machtvoll

Projekt und Ausstellung 2019

machtvoll, Wandinstallation, Anke Droste, fünf SW-Fotografien,
vier Farb-Fotografien, Malerei „Terror“, gerahmt, Spiegel

Plakat zur Ausstellung, Gestaltung: Sabine Spieckermann, textunddesign

„machtvoll – Positionen aus der Kunst“ 
Der kunstbetrieb initiierte ein Kunst-Projekt mit dem Titel „machtvoll – Positionen aus der Kunst“. Sechs Künstler*innen, fünf davon aus Dortmund nahmen teil und zeigten aktuelle Positionen zum Thema „machtvoll“ aus den Bereichen Malerei, Fotografie, Grafik, Bildhauerei und Objektkunst. Die Künstler*innen konnten die Thematik vom Inhaltlichen her entwickeln, also gesellschaftliche Machtverhältnisse zum Gegenstand oder Ausgangspunkt der Gestaltung machen. Sie konnten „machtvoll“ aber auch formal-ästhetisch erschließen, also auf die eigene Kunst oder die Kunst allgemein beziehen. Dabei umfasste die Beschäftigung mit „Macht“ auch die Beschäftigung mit Ohnmacht oder Machtlosigkeit.

Infos im Überblick: Titel der Ausstellung: „machtvoll – Positionen aus der Kunst“ Die Künstler*innen: Almut Rybarsch-Tarry, Anke Droste, Brigitte Felician Siebrecht, Klaus Pfeiffer, Susanne Grytzka und Udo Unkel.
Dauer der Ausstellung: Samstag, 11.5.2019 – Samstag, 22.6.2019
Vernissage:
11.5.2019, Samstag, 19.00 Uhr, Zur Eröffnung spielte Dr. Maik Heester Akkorderon.


Eindrücke von der Vernissage

nach oben

%d Bloggern gefällt das: